Neuigkeiten

Hallo liebe Tierfreunde,

hier werden wir Ihnen alle aktuellen Neuigkeiten mitteilen. Schauen Sie am besten täglich vorbei.


Wir suchen Tierliebe Menschen als Pflegestelle !!

Wir suchen  weiterhin dringend  Pflegestellen für unsere Hunde vom Tierschutzhof Pusia, da wir momentan sehr überfüllt sind.
Eine Pflegestelle zu sein, bedeutet ein in Not geratenes Tier vorübergehend bei sich aufzunehmen, bis sich ein endgültiges Zuhause für den Pflegehund findet. Sie geben einem Hund ein vorübergehendes Zuhause für einen unbestimmten Zeitraum.
Ohne Pflegestellen haben wir kaum Möglichkeiten Hunde zu retten und für sie ein liebevolles Zuhause zu finden. Pflegestellen leisten wertvolle Arbeit im Tierschutz. Wenn Sie einen Hund bei sich aufnehmen bedeutet das, daß ein anderer Hund gerettet werden kann. Pflegestelle zu sein bedeutet Arbeit, Zeit, Geduld, Herz und Verstand!
...aber Sie haben die Gewissheit, einer armen Seele geholfen zu haben!

Was ist eine Pflegestelle und was ist ein Pflegehund - lesen Sie hier.


Wenn Sie uns unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an

Doris Konarski

Tel. 033601/3161

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sollte der Anrufbeantworter dran sein hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer wir melden uns bei Ihnen. Wir stehen Ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite.
Helfen Sie uns damit wir helfen können………

Ganz dringend suchen wir liebevolle Pflegefamilien für unseren Welpen. Die sind super süß, sehr aufgeweckt und menschenbezogen, aber  wenn die noch länger in Pusia bleiben, verwildern die uns. Unsere Tierpfleger versuchen das beste, aber bei fast 90 Hunden und 3 Tierpfleger, ist es unmöglich sich gezielt nur um die kleine Hundekinder zur kümmern.

Hundekinder sollen ihre Kindheit geniessen, spielen, kuscheln und nicht ihre Kindheit in in Zwingern verbringen. Helfen Sie uns und den Hundekindern, damit die ihre Kindheit noch geniessen können. Hier unsere Hundekinder




 

 

Dienstag den 22.07.2014

Ich bin jetzt sauer und wieder haben mich meine Landsleute entaüscht.
 Gestern ein Anruf. Eine Mama mit vier kleinen Welpen. Und oder nehmt ihr die Hunde ( wenigstens mit der Mama), ist nicht unsere, haben wir gefunden ( wer glaubt wird seelig) , oder mache ich die heute noch tot. Prima. Wir wissen wirklich nicht wo mit denen? Aber müssen wir uns was ausdenken. Können wir doch nicht zulassen, das jemand die Hundefamilie umbringt. Jetzt merken wir, das ist Sommer und die Zeit seine Hunde auszusetzen, bzw. los werden. Habe echt die Schnauze voll !!! Heute vor kurzem hat Basia mit Staszek dort gefahren und die Hundefamilie geholt. Leider ein Welpchen ist schon verstorben.Die kleine sind erst am Samstag den 19.07.2014 geboren worden. Gut, das ich nicht dabei war, denn da wird es warscheinlich knallen. Die kleine Mama Hündin, vielleicht 35 cm groß, an einer schwere 1 meter lange Kette, die Welpen in einen Sandloch neben der Hundehütte. Wohl gemerkt - zwei Tage alte Welpen. Und die Mama sehr freundlich, lieb, fröhlich. Da frage ich mich wirklich allen Ernst, wer hier den besseren Charakter hat und mehr Herz ? Wer mehr Wert ist ???Die Mutterhündin, die trotz solchen schlimmen Schicksals noch seine Fröhlichkeit und Freundlichkeit bewahrt hat, oder wir - Menschen????  

neue Familie

Später hat Maja angerufen, das Tola, die Mutterhündin, die wir helfen, muss von den Welpen getrennt werden, da die sehr schlimme Blutungen an den Zietzen hat, bekommt Antibiotika, Schmerzmittel und darf nicht mehr stillen.  Aber das auch dort kein Platz mehr für die Welpen ist, und wir sollen die Welpen holen. Die kleine sind erst 4 Wochen alt. Eine Tragödie. Na ja, da haben wir die Welpen abgeholt. Nach dem wir die geholt haben, hat sich rausgestellt, das die ganz schlimmen Durchfall haben. Also gleich heute morgen zum Tierarzt. Und jetzt beginn der Albtraum !!! Parvovirose !!! Und der nächste Kampf mit der tödliche Seuche. Und Kampf um Leben von den kleinen Welpen. Und Kampf um Geld, um die bald horrendalne Rechnung bei dem Tierarzt zur bezahlen.

welpentola2

Aber auch eine fantastische Nachricht heute. Die angekündigte von der liebste Christine S. die eine Tonne Trockenfutter ist heute in Pusia eingetroffen. Da haben wir wenigstens durch die massive Hilfe von Christine, keine Sorgen, das unsere Futter bald zur Ende geht. Liebste Christine, Dich hat uns wirklich der Lieber Gott geschickt um Pusiahunde zur schützen.

Futter

Und hier noch ein paar neue Bilder von unseren lieben Wauzis in Pusia.

hunde

Und ein schönes Bildchen von der dreibeinige Myschka, die sich auch in Pusia sehr wohl fühlt.

17072014 Myszka


 

 

 

Freitag den 18.07.2014

Ich möchte mich ganz herzlich entschuldigen beim Eva Krämer, die uns am 8 Juli zum Pusia Welpenmilch und Dosenfutter geschickt hat. Von lauter Sommerfest und anderen Problemen, habe das komplet vergessen es hier zur angeben und mich zur bedanken. Bitte liebe Eva, es war wirklich keine Absicht. Es tut mir sehr leid und ich bedanke mich ganz herzlich Lachend

kraemer1

So schreibt unsere liebe Christine S. WAHNSINN!!!

...Dank eines "Aufstockungs-Zuschusses" für die Aktion "Juli 2014 die 1." von wahnsinnig lieben Menschen,  ist es möglich gewesen 1 TONNE Futter zu bestellen, die am 21.07.2014 um ca 08:00Uhr als versandfertig von zooplus bestätigt wurde und jetzt auf dem Weg nach PUSIA ist.
                      PUSIA-HUNDE IHR SEID NICHT VERGESSEN ....

Vielen, vielen Dank liebe Christine Lachend Das ist der pure Wahnsinn, was Du für Pusiahunde auf die Beine stells !!!

blumen

Und wir haben einen neuen King auf dem Hof in Pusia. King Brutus Eine fantastische Gutmütigkeit in Person. Brutus ist echt Klasse. Nichts bringt ihm aus dem Gleichgewicht. Die kleine, freche Fusshupen, die ihm Anfangs versucht haben zur ärgern, haben alle aufgegeben, da Brutus kann man nicht ärgern . Er schaut nur mit sehr große Geduld, wie ein Papa auf zur lauter Kinder, dreht sich um und macht sein Nickerchen. Klasse Hund und auch bildhübscher. Ich habe immer ein großen Respekt vor Kaukasiern gehabt, aber Brutus ( bis jetzt) ist ein untypische Beispiel für seine Rasse. Tolle Kerl.!!

Brutus1


 

 

Donnerstag den 17.07.2014

So liebe Leute, das hat uns Pusia wieder Am Dienstag so um ca 24 Uhr Nacht sind wir alle gesund, müde, aber volle fröhliche Erwartungen in Pusia eingetroffen. Meine Hunde waren froh endlich aus dem Boxen raus. Pusiahunde haben sehr laut stark meine "Bande" begrüßt und es war schön wieder hier zur sein. Schnell noch alles auspacken, da ich noch den Rest von Tombola Spenden mitgebracht habe und alle andere Sachspenden, die noch in Reitwein eingetroffen sind. Und da wir alle ziemlich müde waren, da habe ich noch schnell meine Hunde etwas gefürttert, da die schon Hunger nach der lange Fahrt gehabt haben und sind wir schlafen gegangen.

reise1

Am Mittwoch morgen als erstes die Hausrudelhunde wieder herzlich begrüßt, und dann zum Fütterung.

Hunde

Und noch ein schönes Bildchen von den Hunden aus dem Hausrudel ( ein Teil von denen)

16072014a 002

Der süßer Lisek hat sich in Milenka total verschossen, hat die auf Schritt und Tritt verfolgt und Milenka könnte nicht mal allein in Ruhe Pipi machen. So, das leider Lisek musste in den zweiten Rudel, da sonst hat Milenka keine Ruhe vor seinem stürmischen Bewunderer gehabt. Arme, verliebte Lisek Teufel

16072014 019

Und dann sind wir gefahren um die Tola mit den süßen Welpen zur besuchen, die wir mit Eure Hilfe, liebe Freunde, unterstützen. Die Welpen haben von uns einen Welpenauslauf ausgeliehen bekommen, und das gestern ein wundeschönes Wetter war, haben die auf dem Gras in Garten von Maja, den Sonnenbad genossen. Tola ist aber eine laussige Mutter. Nur mit guten Zureden kann man sie in den Welpenauslauf bringe so, das sie auch stillen kann. Dabei schaut sie , als wird man ihr ganz was schlimmes tun. Nach dem Motto " ich will nicht, lass mich in Ruhe". Die Welpen sind jetzt schon drei Wochen alt, und Leute, die sind sooo süß. Zwei von denen können schon bellen und das hört sich sehr lustig an. Und wenn Maja in der Nähe von den Auslauf kommt, da egal, wie tief die Welpchen schlafen, sofort wachen die alle auf und rennen an Maja zur. Ja eigentlich ist Maja die Mama, da die hat die gefüttert, sauber gemacht, geputzt und spielt mit denen. Die kleine sind auch schon sehr selbständig, putzmunter und die können schon so schön miteinander spielen. Richtig zuckersüß  Lachend

welpen tola1

Und hier ein paar Bilder von Tola, die " Rabenmutter" Tola sieht aber auch schon besser aus, ist nicht mehr so abgemagert, wie nach der Geburt und auch eine sehr liebe Familienhündin, nur mit ihren eigenen Kindern, kommt sie nicht so sehr klar. Schau, wie gequelt die schaut, wenn die kleine an den Zizen hängen. Da musste ich wirklich lachen Lachend

welpen tola2

Und eine tolle Nachricht noch von der liebe Birgit und Katrin, die Pflegemamis von Aleah. Aleah hat ein schönes Zuhause gefunden und ist umgezogen. Danke liebste Pflegemamis, das Ihr so schönes Zuhause für Aleah gefunden habt Lachend

aleah