Neuigkeiten

Hallo liebe Tierfreunde,

hier werden wir Ihnen alle aktuellen Neuigkeiten mitteilen. Schauen Sie am besten täglich vorbei.


Wir suchen Tierliebe Menschen als Pflegestelle !!

Wir suchen  weiterhin dringend  Pflegestellen für unsere Hunde vom Tierschutzhof Pusia, da wir momentan sehr überfüllt sind.
Eine Pflegestelle zu sein, bedeutet ein in Not geratenes Tier vorübergehend bei sich aufzunehmen, bis sich ein endgültiges Zuhause für den Pflegehund findet. Sie geben einem Hund ein vorübergehendes Zuhause für einen unbestimmten Zeitraum.
Ohne Pflegestellen haben wir kaum Möglichkeiten Hunde zu retten und für sie ein liebevolles Zuhause zu finden. Pflegestellen leisten wertvolle Arbeit im Tierschutz. Wenn Sie einen Hund bei sich aufnehmen bedeutet das, daß ein anderer Hund gerettet werden kann. Pflegestelle zu sein bedeutet Arbeit, Zeit, Geduld, Herz und Verstand!
...aber Sie haben die Gewissheit, einer armen Seele geholfen zu haben!

Was ist eine Pflegestelle und was ist ein Pflegehund - lesen Sie hier.


Wenn Sie uns unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an

Doris Konarski

Tel. 033601/3161

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sollte der Anrufbeantworter dran sein hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer wir melden uns bei Ihnen. Wir stehen Ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite.
Helfen Sie uns damit wir helfen können………

Ganz dringend suchen wir liebevolle Pflegefamilien für unseren Welpen. Die sind super süß, sehr aufgeweckt und menschenbezogen, aber  wenn die noch länger in Pusia bleiben, verwildern die uns. Unsere Tierpfleger versuchen das beste, aber bei fast 90 Hunden und 3 Tierpfleger, ist es unmöglich sich gezielt nur um die kleine Hundekinder zur kümmern.

Hundekinder sollen ihre Kindheit geniessen, spielen, kuscheln und nicht ihre Kindheit in in Zwingern verbringen. Helfen Sie uns und den Hundekindern, damit die ihre Kindheit noch geniessen können. Hier unsere Hundekinder




 

 

Sonntag, den 22.03.2015

Unseren lieben Besuch ist wieder zurück von Pusia und so schreib Na Dia über ihre Reise zum Pusia:

....Ein kleiner Reisebericht vom Wochenende im Tierschutzhof Pusia, das "Projekt" von unserer lieben Doris Konarski.

Als ich 2011 ehrenamtlich in einem Tierheim nahe München tätig war, hörte ich zum ersten Mal von den Hunde von Tierschutzhof Pusia und fühlte mich sofort mit dieser Organisation verbunden.
Ich kannte weder Doris, noch den Hof, aber hatte einfach beschlossen meinem Herzen zu folgen,zu vertrauen und zu helfen u.a. mit einer Patenschaft.

Dieses Wochenende wurde ich dafür mit tollen Eindrücken und herzerwärmenden Erlebnissen belohnt.

Ich zeige euch hiermit Bilder von der Ankunft bei Doris zuhause in Reitwein, die mit ihren zwölf Hundefreunden zusammen wohnt und diese einfach rührend umsorgt.

Weiter seht ihr die Ankunft im Tierschutzhof Pusia bei Basia, Staczek und Team.
Dort haben wir unsere gesammelten Spenden abgegeben. Wir wollen uns bei allen Spendern nochmals herzlich bedanken.

Wir wurden in den kompletten Versorgungsprozess in Pusia eingewiesen und durften aktiv mithelfen die lieben Hundefreunde zu versorgen. Es war unglaublich schön wie Staczek als Freund dieser Tiere agiert und diese teils aus unglaublich grauenhaften Herkünften stammenden Lebewesen (ausgesetzt, verletzt oder einfach krank dort abgegeben) beim Eingewöhnungsprozess unterstützt wieder im normalen Leben teilzuhaben.

Ihr werdet Bilder mit teilweise für deutsche Verhältnisse "kalten Zuständen" sehen .
Um das richtig zu erkennen muss man einen Besuch in Pusia erlebt haben. Jeden Morgen wird dort gefüttert, geputzt und umsorgt. Stacezk ist stets darum bemüht Hunde aus "Zwingern-Wohnungen" in die Freiheit (80% der Hunde leben dort auf einem riesengroßen grünen Gelände im Freien) zu integrieren.
Viele sind so von ihren Erlebnissen geprägt, dass es aber eine zeitlang brauchen wird, da manche Hunde auch vor sich selbst geschützt werden müssen

Einige von euch werden jetzt sagen:
"Lieber erstmal vor der Haustüre helfen anstatt nach Polen zu reisen!"
Aber schließt das eine das andere aus?
Ich bin froh, einfach seit Jahren hier auf mein Herz gehört zu haben und wurde dafür sehr belohnt.

Doris und Team leisten großartiges dort und wir bitten euch dieses tolle Projekt zu unterstützen.

www.tierschutzhof-pusia.de

Dringend gebraucht wird IMMER Trockenfutter. Die blaue Tonnen unten im Bild reicht für 1-2 Tage. Es sind 124 Hunde. Alle Spenden kommen an. Wir haben alle gesehen.

Doris braucht dringend auch Hundehütten.
Vielleicht wäre hier für euch der erste Schritt zu helfen?

Mit diesen Eindrücken raten wir euch immer eurem Herzen zu folgen und niemals auf die Masse zu hören die euch sagt: "Die Spenden kommen eh nicht an usw.".
Sondern euch zu überzeugen.

Danke an meinen Mann Maik Richter, ohne den diese Reise nicht möglich gewesen wäre ...

Unser Schmerz ist groß, die Tierschutzwelt hat eine großartige Tierschützerin verloren:-(
Mobbing und Neid - im Tierschutz - deswegen - hat sie sich das Leben genommen
R.I.P. Mariam Wagner !!!

Du bist nicht da, wo du warst,
aber du bist überall, wo wir sind.

Miriam


Samstag den 21.03.2015

Und unseren lieben Besuch ist auf dem Weg zum Pusia. Vollbepackt mit Sachspenden und die Gelegenheit habe ich es ausgenutzt und dazu noch den Großteil bis jetzt angekommenen Eure liebe Osterbasarspenden dazugelegt, die Basia am Dienstag auf den Osterbasar nehmen kann. Es war wirklich schön mit den beiden lieben Menschen und ich hoffe, das Na Dia und Maik Richter mich und meine " geriatrische Abtlg"bald wieder hier in Reitwein besuchen. Danke für die tolle Zeit Lachend


Freitag den 20.03.2015

Liebe Leute !! Bitte spendet wenigstens 1,-€. Wir haben grade 5 Hunde, die eine ziemlich kostspielige, medizinische Behandlung brauchen und die Rechnungen können wir einfach nicht bezahlen. Tja, unsere Hunde haben keine abgeschlagene Beine, keine rausgestochene Augen, sind nicht mit Saüre übergossen worden, haben keine Körperteile blutig abgetrennt. Heisst das aber, das wir die nicht behandeln sollen, da wir leider kein Geld haben. Ja, es stimmt, die Hunde sind in Pusia in Sicherheit, aber wir lange noch, wenn wir nicht mal die TA Kosten allein bezahlen können. Bitte, gibt Euch ein Ruck und hilft uns wenigesten mit einem Euro. Wenn wenigsten die Hälfte von unseren Mitgliedern uns ein Euro spendet - können wir die TA Rechnunen bezahlen und blebt noch was übrig. Und bei Gott, ich glaube nicht, da nicht jeder ein Euro übrig hat. Also bitte liebe Leute, hilft unseren Pusiahunden wenigstens mit einem Euro, so, das wir die TA Rechnungen bezahlen können. Danke
Wer ein kleines Budget hat und doch gerne etwas spenden möchte, der hat hier bei der 1 Euro Spende die Gelegenheit. Jeder Euro hilft. DankeschönLachend

Plakat

 

Und hier in Reitwein, ist der lange ersehnte Besuch angekommen und gleich mit dem Hunden geschmusst. Die liebe Na Dia mit Ihrem Freund Maik Richter, sind da und holen sich aus vor der noch bevor stehende Reise zum Pusia, Der Kofferraum voll Spenden. Es war einen herrlichen Abend, wir haben viel erzählt, viel gelacht und unsere Charmeur - Kacperek hat gleich das Herz von Maik erobert. Ja, das kann Kacperek mit seine Charme- sehr gut. Und ich freue mich enorm, so liebe, warmherzige und tierliebe Menschen - kennzulernen. Nicht nur anonym aus der Freudenliste in FB, aber jetzt auch persönlich. Bin gespannt, was für Eindrücke die beide dann von Pusia mitbringen. Danke liebe Na Dia und Maik Richter für Euren Besuch Lachend. Übrigens, ist Na Dia auch Patentante von unserem Bubu in Pusia.